Nachhaltige Flachdachtechnologie


Waterproofing with TPO membranes from KOSTER

Was ist TPO?

KÖSTER TPO Membranes

TPO ist die Abkürzung für thermoplastische Polyolefine. TPO-Dichtungsbahnen sind Kunststoffdichtungsbahnen, die in nur einer Lage verarbeitet werden und mit Heißluftgeräten verschweißt werden. TPO-Dichtungsbahnen wurden in den 1970er Jahren entwickelt und sind derzeit die am schnellsten wachsende Art der Kunststoffdichtungsbahnen für Flachdach- und Bauwerksabdichtung.

 

Was sind die Vorteile von TPO?

Advantages of the KÖSTER TPO Membranes

TPO-Dichtungsbahnen vereinen mehrere Vorteile in sich. Dazu gehört die Tatsache, dass sie keine gefährlichen Inhaltsstoffe enthalten und daher umweltfreundlich sind. Ihre wärmereflektierenden Eigenschaften machen sie hoch energieeffizient.

TPO-Dichtungsbahnen sind praktisch vollständig recycelbar, so dass die Auswirkungen auf die Umwelt sehr gering sind. Unsere TPO-Dichtungsbahnen enthalten auch keine flüchtigen Weichmacher, anders als PVC-Bahnen. Die Struktur der in den TPO-Dichtungsbahnen verwendeten Kunststoffe ist an sich flexibel und bleibt daher während der gesamten Nutzungsdauer flexibel. Eine spätere Versprödung gibt es nicht. Das ist sehr bedeutend für die Haltbarkeit der TPO-Dichtungsbahnen.

Beim Einbau von TPO-Dichtungsbahnen wird auch nicht mit einer offenen Flamme gearbeitet. Das macht sie sicherer.

 

Sind alle TPO-Dichtungsbahnen gleich?

Specific TPO Membranes from KÖSTER

Nein, jeder Hersteller hat seine eigene Rezeptur mit unterschiedlichen Kunststoffen und Zusatzmitteln, die jede Marke zu einem anderen Produkt machen. Einer der wichtigsten Unterschiede ist die Art der Polymere, die für die Herstellung verwendet werden. TPO-Bahnen können auf PE (Polyethylen) oder PP (Polypropylen) basieren. KÖSTER TPO Dichtungsbahnen basieren auf Polyethylenen. Sie enthalten aber auch Zusatzstoffe, die für die Verarbeitung, Verschweißbarkeit, den UV-Schutz und ähnlichen Leistungsmerkmalen der Dichtungsbahn wichtig sind.

 

Was ist der Unterschied zwischen KÖSTER TPO und PP-basierten TPOs?

TPO PE Membranes from KÖSTER

 

Neben den chemischen Unterschieden zwischen diesen beiden Polymertypen sind die praktischen Vorteile des Polyethylens (PE) im Vergleich zum Polypropylen (PP) von Bedeutung.

PE ist sehr flexibel, verbindet aber auch eine sehr hohe Zugfestigkeit und Abriebfestigkeit, was für eine Dichtungsbahn vorteilhaft ist, die widerstandsfähig, aber gleichzeitig sehr flexibel sein muss. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass PE resistenter gegen UV-Strahlung ist als PP. Dies ist für die Flachdachabdichtung sehr bedeutend, da sie normalerweise direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Polyethylen kann bei einer großen Temperaturbandbreite eingesetzt werden. Vor allem bei niedrigen Temperaturen ist PE vorteilhaft. Wenn die Temperatur sinkt, beginnen die meisten Kunststoffe zu versteifen. Bei einer bestimmten Temperatur erreichen sie den so genannten "Glasübergang" (Tg). Die Molekülbewegung wird bei dieser Temperatur so gering, dass die Kunststoffe gleichsam „einfrieren“, d.h. also hart und spröde werden und ihre gummielastischen Eigenschaften verlieren. Unterhalt dieser Temperatur können Bewegungen, ähnlich wie bei Glas, leicht zu Rissen führen. Mit einem Glasübergang um -100 °C ist die PE-basierte Dichtungsbahn die beste Möglichkeit, um niedrigen oder extrem niedrigen Temperaturen zu widerstehen. Daher sind PE-basierte Kunststoffdichtungsbahnen sehr gut auch für Tieftemperaturklimate geeignet.

Auch hohe Temperaturen können zu einer vorzeitigen Erweichung der Materialien führen und dazu führen, dass sie ihre Eigenschaften verlieren. Wenn die Temperatur steigt, erweichen Polymere und verlieren ihre Fähigkeit, mechanischen Belastungen zu widerstehen, und können bei Belastung reißen. KÖSTER verwendet PE mit einem Erweichungspunkt ähnlich von PP, aber höher als z.B. PVC oder Bitumen.

Dies bedeutet, dass die KÖSTER TPO einem besonders breiter Temperaturbereich standhalten kann.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Abdichtungen oft chemischen Belastungen und Verschmutzung ausgesetzt sind. Hier liegt ein weiterer Vorteil von PE, da es gegen eine Vielfalt von Chemikalien und gegen fast alle polaren Lösungsmittel wie Säuren, Laugen und Alkohole resistent ist.

 

Warum eine TPO-Dichtungsbahn von KÖSTER?

TPO Membranes made in Germany

KÖSTER ist einer der wenigen und einer der ältesten TPO-Hersteller der Welt und verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung in der Herstellung von thermoplastischen Kunststoffdichtungsbahnen. Damit haben wir eine solide Erfahrung, die nur sehr Wenige bieten können. Neben den allgemeinen Vorteilen aller TPO-Dichtungsbahnen schafft die einzigartige Zusammensetzung der KÖSTER-TPO einen Mehrwert. Wir stellen - anders als die meisten Hersteller - ein PE-basiertes TPO mit all seinen Vorteilen her. Eine weitere Besonderheit ist, dass KÖSTER Dichtungsbahnen herstellt, deren Lagen aus dem gleichen Qualitätsmaterial gefertigt sind. Dies verleiht der Dichtungsbahn eine perfekte UV-Stabilität über die gesamte Dicke, aber wichtiger noch: Wenn Ober- und Unterlage verschweißt werden, wird exakt dasselbe Material miteinander verbunden und nicht zwei unterschiedliche Materialien. Nur das garantiert eine perfekt homogene Schweißnaht. Der wichtigste Bereich der Abdichtung, die Schweißnaht, hat bei KÖSTER somit höchste Priorität – zugunsten der Sicherheit und Langlebigkeit der Abdichtung.

 

Sind die KÖSTER TPO-Bahnen nur auf Dächern einsetzbar?

TPO Membranes for drinking water tanks, tunnels, basements

Nein, die KÖSTER TPO-Dichtungsbahnen werden auch bei der Keller- und Tankabdichtung eingesetzt. Aber aufgrund ihrer Eigenschaften sind Flachdächer bisher das Haupteinsatzfeld. Generell werden KÖSTER TPO-Dichtungsbahnen Trinkwassertanks, Wasseraufbereitungstanks, Tunneln oder Kellern sowie auf verschiedenen Typen von Dächern eingesetzt. Je nach Einsatzfeld kann sich aber die Rezeptur oder Zusammensetzung der Bahn unterscheiden.

 

Sind KÖSTER TPO-Bahnen auf Gründächern einsetzbar?

TPO Membranes for drinking water tanks, tunnels, basements

Ja. Die KÖSTER TPO-Bahnen sind wegen ihrer außerordentlichen Haltbarkeit und sicheren Verlegung für Gründächer ideal geeignet. Außerdem enthalten KÖSTER TPO-Dichtungsbahnen keine flüchtigen Weichmacher, sie sind komplett frei von Bioziden und wurzelfest. Sie wurden nach dem so genannten FLL-Verfahren auf Wurzelfestigkeit geprüft. Es handelt sich dabei um eine anspruchsvolle Prüfung, die über einen Zeitraum von zwei Jahren durchgeführt wird. Diese Prüfung wird für den Einsatz der Dichtungsbahnen bei Gründächern gefordert. FLL ist die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. in Bonn, welche die Bedingungen dieser Prüfung entwickelt hat. Nach diesem FLL-Verfahren (2008) sind die KÖSTER TPO-Dichtungsbahnen von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Institut für Gartenbau, Freising, als wurzel- und rhizomfest bestätigt worden.

 

Back

Top